Highway to Hafelekar

Highway to Hafelekar

Innsbruck ist doch eigentlich nichts weiter als eine riesige Spielwiese für Sportler aller Art. Egal ob Radfahren, Klettern oder sonstiger Schabernack. Die Idee entspringt der Faszination für den Stubaier Höhenweg und dem Drang 100 Meilen zu laufen.

Losgelaufen wird am Goldenen Dachl (wo sonst). Über Mutters auf direktem Wege zur Nockspitze, von dort aus ins Stubaital. Der eigentliche Highway beginnt also bei KM 20 und weicht hoffetnlich über die nächsten 80 Kilometer nicht von der Seite. Von Neder aus gilt es die Serles zu überqueren, um auf der anderen Seite von Matrei aus auf den Glungezer zu krakseln. Dann nur noch vor zum Patscherkofel. Ab hier dürfte es doch dann eigentlich nichts weiter als einige routinierte Downhillkilometer nach Innsbruck hinunter sein. Doch nicht zu früh freuen: Die 160 Kilometer sind immerhin erst auf dem Hafelekar geknackt.

Schreibe einen Kommentar